MTV Video Music AwardsQueen Bey und andere Vögel

Beyoncé fährt bei den VMAs auf, was die Schmuckschatulle hergibt, plus ihre Tochter als medienwirksames Accessoire. Andere üben Verzicht - in Sachen Make-up und Unterwäsche.

Die gute Nachricht: Die Zeit der durchsichtigen Netzkleider scheint vorbei zu sein. Bei den MTV Video Music Awards kamen die Damen entweder vollständig bekleidet - oder ließen einzelne Kleidungsstücke gleich ganz weg.

Für halbe Sachen ohnehin nicht zu haben ist Beyoncé. Die Sängerin, die bei der Veranstaltung im New Yorker Madison Square Garden die meisten Preise gewann, trug Federflügel zum Glitzerkleid - und Schmuck im Wert von mehr als 13 Millionen Dollar. Das medienwirksamste Accessoire hielt sie an der Hand: Tochter Blue Ivy, ihrerseits im 11 000-Dollar-Kleid und mit Diamanten-Tiara.

Bild: REUTERS 29. August 2016, 11:362016-08-29 11:36:26 © SZ.de/feko/tamo/olkl