bedeckt München

Köln:Mutmaßlicher Nagelbomben-Attentäter wurde gefilmt

Eine Woche nach dem Bomben-Attentat hat die Polizei Bilder von einem Video veröffentlicht, das den Täter zu zeigen scheint. "Wir gehen davon aus, dass es sich um den Mann handelt, der die Bombe deponierte", erklärte die Staatsanwaltschaft.

Die Polizei veröffentlichte am Mittwoch Fotos des verdächtigen Mannes, der das Fahrrad, an dem sich wahrscheinlich die Nagelbombe befand, zum Tatort brachte.

Täter-Video

Das Video zeigt den mutmaßlichen Täter, wie er das Fahrrad schiebt, auf dem die Bombe deponiert war.

(Foto: Foto: dpa)

Er wurde dabei von einer Überwachungskamera einer Firma in der Nachbarschaft gefilmt. "Wir gehen davon aus, dass es sich um den Mann handelt, der die Bombe deponierte", sagte Oberstaatsanwalt Rainer Wolf. Bei dem Attentat waren 22 Menschen verletzt worden.

Der Täter hatte die Bombe aus Schwarzpulver, Nägeln, einer Gasflasche und einer Spielzeugfernsteuerung gebaut. Sie explodierte in einer Straße im Kölner Stadtteil Mülheim, die türkisch geprägt ist. Die Ermittler fanden aber keine Anhaltspunkte für das Motiv. Eine ausländerfeindliche oder terroristische Tat ist ebenso denkbar wie ein Verbrechen im kriminellen Milieu.

Die Staatsanwaltschaft erhofft sich von der Veröffentlichung der Fotos, dass die Identität mutmaßlichen Täters damit auch das Motiv geklärt wird. Er ist etwa 1,80 Meter groß, etwa 30 Jahre alt und trägt auf den Bildern eine dunkle Kappe. Seine Haare sollen nach Zeugenaussagen blond sein.

© dpa
Zur SZ-Startseite