bedeckt München 11°

Gesellschaftstrends:Eine halbe Stunde mehr Spam

Männer haben mehr Freizeit als Frauen. Von Nutzen ist das aber nicht, denn er vertrödelt den zeitlichen Mehrwert vor Computer, Fernseher und Radio.

Männer haben rund 30 Minuten mehr Freizeit am Tag als Frauen. Insgesamt verfügen Männer über 6 Stunden und 11 Minuten, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Im Vergleich zum Zeitbudget des Jahres 1991/92 entspricht dies für Männer einem Zugewinn von rund 30 Minuten. Frauen haben hingegen nur 5 Stunden und 43 Minuten Zeit für Beschäftigungen außerhalb der Arbeit. Das sind im Vergleich rund 20 Minuten mehr als noch vor zehn Jahren. Männer profitieren damit etwas stärker vom Freizeittrend als Frauen.

Zuhause vor dem Fernseher ist es doch am schönsten für den Mann.

(Foto: Foto: dpa)

Frauen und Männer setzen in ihrer Freizeitgestaltung unterschiedliche Akzente: Allgemein verbringen Männer mehr Zeit vor Computer, Fernseher und Radio oder mit einem Buch. Frauen legen dagegen stärkeres Gewicht auf soziale Kontakte. Sie treffen öfter Freunde oder gehen ins Kino, ins Theater, zu Konzerten oder zu politischen oder sozialen Versammlungen. Dies ergab ein Vergleich der Zeitbudgeterhebung von 1991/92 mit der aktuellen Studie 2001/02 für die Bevölkerung ab zwölf Jahren.

(dpa/AFP)