Drei Clowns im Interview:"Es tut weh zu sehen, wie unser Name missbraucht wird"

Lesezeit: 12 min

SZ-Magazin

Nie würde ein Clown ein fremdes Kostüm anziehen - nicht einmal für unsere Fotos. Von links: Antonio Casselly, Bernhard Paul und Tonito Alexis.

(Foto: Julian Baumann)

Mal ganz im Ernst: Die großen Clowns Antonio Casselly, Tonito Alexis und Bernhard Paul über den Imageschaden durch Politclowns, Humor in den Zeiten des Amoklaufs - und ihre Schwierigkeiten mit lustigen Frauen

Interview: Simona Dürnberg, Lars Reichardt und Susanne Schneider, SZ-Magazin

SZ-MAGAZIN: In Europa und den USA verbreiteten in den vergangenen Monaten sogenannte Horrorclowns einigen Schrecken. Wurde einer von Ihnen schon mal irrtümlich für einen von denen gehalten?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Kriminalfall
"Wir spüren, dass sie noch lebt"
Woman  holds on to a sore knee after jogging; Knie Schoettle MAgazin Interview
Gesundheit
"Eine gute Beweglichkeit in der Hüfte ist das Beste für Ihr Knie"
Geschwisterbeziehungen
Geliebter Feind
Dschungelcamp-Finale
Eine Frau geht unseren Weg
Altersunterschiede in der Liebesliteratur
Die freieste Liebe
Zur SZ-Startseite