bedeckt München 22°

Albert II. und Philippe von Belgien:Der König hat abgedankt! Es lebe der König!

Belgiens König Albert II. hat offiziell abgedankt. In einer feierlichen Zeremonie unterschrieb der Monarch im Brüsseler Palast die Abdankungsurkunde. Damit ist sein Sohn Philippe neuer König der Belgier.

Bereits am Morgen begannen in Belgien die Feierlichkeiten zur Abdankung von König Albert II. Das Königspaar begab sich gemeinsam mit Sohn Philippe und dessen Frau Mathilde zum Gottesdienst in die Kathedrale St. Michael und St. Gudula in Brüssel. Bei strahlendem Sonnenschein nahmen danach beide Paare vor der Kathedrale ein Bad in der Menge und schüttelten den Menschen gerührt die Hände. Der königliche Konvoi brachte die royale Familie dann in schwarzen Limousinen zum Palast.

In seiner letzten Rede als Monarch hatte Albert II. das Land am Samstag zum Zusammenhalt und zur Unterstützung ihres neuen Königspaares aufgerufen. Sein Sohn Philippe, 53, und Mathilde seien ein "exzellentes Paar" im Dienst des Landes und hätten sein vollstes Vertrauen, sagte der scheidende Monarch.

In einer feierlichen Zeremonie unterschrieb er dann am Sonntag im Brüsseler Palast die Abdankungsurkunde. Sein Nachfolger ist sein Sohn Philippe. Der 53-Jährige wird der siebte Monarch des Landes sein.

Das belgische Königshaus hat seine Wurzeln in Deutschland, als erster König stieg Leopold von Sachsen-Coburg-Gotha 1831 auf den Thron. Der betagte Albert zieht sich nach fast 20 Jahren Regentschaft zurück. Der 79-jährige hat als Grund sein Alter und seine angeschlagene Gesundheit genannt. Für den Thronwechsel wählte er den belgischen Nationalfeiertag am 21. Juli aus.

Zu dem Festakt im Palast waren rund 250 Gäste geladen, darunter Regierungsmitglieder und hohe Würdenträger.