Tatsachen über München – Bakterien gegen Gestank

Eine der meist diskutierten Fragen in München im September: Kann das Rauchverbot in den Bierzelten auf dem Oktoberfest funktionieren? Nun scheint immerhin ein Problem behoben: das der unangenehmen Gerüche, die in diesem Jahr nicht durch den Qualm überstunken werden. Die Wiesnwirte wollen nämlich, Bakterien einsetzen, um das Geruchsbild angenehm zu halten. Die Bakterienkulturen sollen unter dem Boden des Bierzelts Schmutz und Fett zersetzen, um die Geruchsbildung zu verhindern. Ob die fleißig genug sein können, darf jedoch bezweifelt werden.

Bild: dpa 13. September 2010, 12:032010-09-13 12:03:12 © sueddeutsche.de