bedeckt München 20°

Münchens Großleinwände:Fast wie im richtigen Stadion

(Foto: Foto: dpa)

Fan-Fest Olympiagelände

Stadion-Atmosphäre:***** Deutschland-Fan-Faktor:**** Übertragungsqualität:*** Auslastung:***** Kulinarisches:**** Bierpreis: Maß 7 Euro

Das Fanfest hat zwei Gesichter. Wenn man zeitig vor dem Anpfiff kommt, fühlt man sich ein bisschen wie beim Kino-Open-Air am Königsplatz: Die Leute breiten ihre Decken aus, sonnen sich oder starren schon mal probeweise nach oben, zur Respekt einflößenden 60-Quadratmeter-Leinwand. Doch je näher das Spiel rückt, desto enger wird es auf der Wiese und den Hügeln vor dem Olympiasee. Also weichen viele nach hinten aus und nutzen jeden Zentimeter Platz, bis ihnen die Glaswand der Olympiahalle eine Grenze setzt.

Zum Eröffnungsspiel standen tausende Nase an Hinterkopf - Arena-Atmosphäre pur. Auch der Weg zu den Verpflegungsständen ist allerdings weitgehend versperrt, was schade ist, gibt es dort doch Schmankerl aus aller Welt: Döner natürlich, Burger und Pizza. Aber auch Yassa, ein Hühnergericht aus Gambia, mit Senfsauce und Reis. Wer Durst hat, wählt zwischen Prosecco mit Energy Drink, Frozen Cocktail und Bier, das hier zuweilen nicht als Maß, sondern als Mega-Cup angeboten wird.