bedeckt München 12°
vgwortpixel

Zentraldepot in Erding:Deutsches Museum lässt auf sich warten

Wann wird das Deutsche Museum im Gewerbegebiet Aufhausen sein geplantes Zentraldepot bauen? Diese Frage brachte Stadtrat Hans Balbach (Erding Jetzt) im Verwaltungs- und Finanzausschuss zur Sprache. Er habe gelesen, dass das Deutsche Museum, das seine maroden Ausstellungsräume auf der Museumsinsel für fast eine halbe Milliarde Euro modernisieren lässt, 300 Millionen Euro Zuschüssen bekommen soll. Balbach wollte von OB Max Gotz (CSU) wissen, ob von dem Geld auch ein Teil zum Bau des Depots in Aufhausen geplant sei. "Ich kann dazu nichts Neues sagen", antwortete Gotz. Generaldirektor Professor Wolfgang Heckl habe ihm jedenfalls nicht angekündigt, dass damit auch das Erdinger Projekt finanziert werden solle, sagte Gotz.

In Aufhausen soll ein zentrales Depotentstehen für die derzeit an einigen Lagerorten in Oberbayern deponierten etwa 80000 Exponate sein. Wie es mit der Finanzierung des Zentraldepots angesichts der steigenden Kosten für die Sanierung des Museums weiter geht, ist derzeit unklar. Balbach wollte zudem wissen, wann der "Leuchtturm" im Stadtpark am Ausgang Richtung Parkstraße aufgestellt werden soll. "Noch in diesem Jahr, wenn es das Wetter zulässt", sagte Gotz.