Votrag an der Volkshochschule Faschismus neu definiert

Der Faschist ist als politische Kategorie sehr aktuell. Doch was meint man eigentlich, wenn man Politiker wie Donald Trump, Victor Orbán oder Matteo Salvini als Faschisten beschimpft? Die Volkshochschule Erding ist auf der Höhe der Zeit und hat den Faschismusexperte Hans Woller eingeladen. Er wird am Dienstag, 26. März, um 19.30 Uhr im Haus der Begegnung, Am Rätschenbach 12, erläutern, was den Faschismus von anderen politischen Bewegungen und Regierungssystemen unterscheidet. Ausgehend von Benito Mussolini entwickelt er eine neue Definition des Faschismus, die auch im politischen Alltag nützlich sein kann. Woller hat mehrere Jahre am Deutschen Historischen Institut in Rom und zuletzt als Chefredakteur am Institut für Zeitgeschichte geforscht. 2016 ist seine Biografie "Mussolini - der erste Faschist" erschienen. Der Eintritt zum Vortrag kostet sieben Euro, mit der Kulturkarte ist er kostenlos.