Sportförderuung 54 000 Euro für 14 Vereine

Landkreis gewährt Zuschüsse zu Investitionsmaßnahmen

72 000 Euro hat der Landkreis im laufenden Haushalt für Zuschüsse im Bereich des Jugendsports bereitgestellt, lediglich 54 000 Euro wurden von den Vereinen abgerufen. 16 Anträge sind eingegangen, davon wurden 14 bewilligt. Der Antrag von Rot-Weiß Klettham auf einen Dachsanierung und Dämmung der Turnhalle musste abgelehnt werden, weil die Stadt Erding bislang keinen Zuschuss geleistet hat - denn das ist eine der Voraussetzungen, dass sich die Kommune beteiligt. Auch der Antrag des Schützenvereins Eichenlaub Wambach auf Sanierung des Schießstandes schied aus, weil die Schützen nur ein Antragsformular eingereicht hatten, aber nicht die erforderlichen Unterlagen.

Die Höchstförderung in Höhe von 15 000 Euro geht an den Schützenverein Frohsinn Schönbrunn für den Bau eines Schützenvereinsheims. Auch der ESC Dorfen erhält einen großen Brocken in Höhe von 11 900 Euro. Der Eissportclub will in seiner Halle die 40 Jahre alten Fenster erneuern, die alte Beleuchtungsanlage durch LED-Lampen ersetzen und einen neuen Lagerraum mit Zeitnehmerkabine erbauen sowie die Strafbänke sanieren. 7700 Euro bekommt der FC Lengdorf für den Neubau der Flutlichtanlage, die 77 000 Euro kosten soll. Der FC Forstern will ebenfalls eine Flutlichtanlage errichten, für die allerdings nur Kosten in Höhe von 23 300 Euro anfallen. Der Landkreis beteiligt sich mit 2300 Euro daran. 4000 Euro gehen an die SpVgg Altenerding für den Neubau eines Tennisplatzes. Die Schützenvereine Hubertus Hofkirchen und Falken Moosinning wollen sich beide elektronische Schießanlagen anschaffen. Hofkirchen erhält dafür 3500 Euro, Moosinning 2100 Euro; entsprechend der eingereichten Kostenvoranschläge. Die Fußballabteilung des TSV Dorfen erhält 1400 Euro für eine Beregnungsanlage, die Turnabteilung des TSV Dorfen 260 Euro für eine Anlaufbahn mit Sprungbrett. Und der Tennisclub Isen erhält knapp 2170 Euro für einen Kleinfeldtennisplatz, der zu Trainings- und Turnierzwecken der Kinder- und Jugendabteilung genutzt werden soll.