bedeckt München
vgwortpixel

Präventions- und Seniorenarbeit:Gesund im Alltag

AELF Erding coacht Generation 55plus

Mit einer Auftaktveranstaltung in Erding nimmt das neue "Netzwerk Generation 55plus - Ernährung und Bewegung" in den Landkreisen Erding und Freising seine Arbeit auf. Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten hat dieses Netzwerk ins Leben gerufen, um den Austausch zwischen regionalen Akteuren der Präventions- und Seniorenarbeit zu fördern. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels möchte das Netzwerk, das vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Erding koordiniert wird, Erwachsene ab 55 Jahren durch gesundheitsfördernde Angebote zu einer ausgewogenen Ernährung und mehr Bewegung - vor allem im Alltag - motivieren. Es wird damit ein Impuls für ein Älterwerden in Gesundheit und bei größtmöglicher Lebensqualität gesetzt.

Das AELF Erding gehört zu den 10 von insgesamt 47 Ämtern in Bayern, denen die Aufgabe Generation 55plus - Ernährung und Bewegung übertragen wurde. Da sich eine gesunde Ernährung und körperliche Aktivität, kurzum eine bewusste Lebensweise, in jedem Alter positiv auf die Gesundheit auswirken, sei es für Verhaltensänderungen nie zu spät. Die Angebote des Netzwerks möchten dafür praktische Anregungen geben und aufzeigen, wie gesunde Ernährung und mehr Bewegung ganz leicht im Alltag umsetzbar sind.

Es gibt ein halbjährliches Veranstaltungsprogramm, das am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Erding ausliegt oder auf der Homepage unter www.aelf-ed.bayern.de demnächst abrufbar ist, und wo die einzelnen Aktionen zu den jeweiligen Themen auch gebucht werden können.

Der nächste Vortag "Herzgesund leben, bewusst genießen" findet bereits am 11. Februar von 18 bis 19.30 Uhr am AELF Erding statt. Anmeldung unter www.aelf-ed.bayern.de, oder telefonisch unter 08122 480-1003 oder unter poststelle@aelf-ed.bayern.de.

© SZ vom 25.01.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite