bedeckt München 20°
vgwortpixel

Natur- und Artenschutz:Managementplan für Natura 2000-Gebiet

Die Regierung von Oberbayern veranstaltet zusammen mit der Forstverwaltung und der unteren Naturschutzbehörde des Landratsamts Erding einen Runden Tisch zum Managementplan für das FFH-Gebiet "Strogn, Hammerbach, Kollinger Bach". Im Rahmen des Managementplans sollen dabei Maßnahmen zum Erhalt des noch vorhandenen Arten- und Lebensraumspektrums abgesprochen werden. Das etwa 250 Hektar große Natura 2000-Gebiet liegt im Naturraum "Isen-Sempt-Hügelland". Es erstreckt sich entlang der Strogn mit ihren beiden Quellbächen Hammerbach und Köllinger Bächlein über eine Länge von 20 Kilometern von der Gemeinde Buch am Buchrain nach Wartenberg und ist ein wichtiger Bestandteil im Natura 2000-Netz in Oberbayern. In dem Gebiet kommen seltene Arten wie die Elritze, die Libellenart Südlicher Blaupfeil oder der Sumpfgrashüpfer vor, die dort Rückzugsräume finden.