"Marktschranne":Regionaler Markttag

Regionales Gemüse in Bayern, 2020

Auch regionales Gemüse gibt es bei der neuen Schranne.

(Foto: Renate Schmidt)

"Aus Erding für Erding" auf dem Schrannenplatz

Premiere ist am kommenden Samstag, 25. September, von 8 bis 12 Uhr, auf dem Schrannenplatz: Neben dem Grünen Markt etabliert die Stadt Erding dort eine zweite Marktreihe. Jeden letzten Samstag im Monat verkaufen Händlerinnen und Händler aus der unmittelbaren Umgebung regionale Spezialitäten in der "Marktschranne".

Unter dem Motto "Aus Erding für Erding" umfasst das angebotene Sortiment Obst und Gemüse der Saison, Käse und Milchprodukte, Wurst und Fleisch, Schnaps, Honigprodukte, Eier, Gebäck, Marmelade oder Fisch. Auf dem neuen Markt können Direktvermarkter aus dem Erdinger Umland ihrer Waren verkaufen, und zwar auch an berufstätige Menschen, die den Grünen Markt am Donnerstagvormittag nicht besuchen können.

Regionale Märkte sind zudem gelebte Nachhaltigkeit, heißt es in der Ankündigung aus dem Erdinger Rathaus: "Kurze Wege vom Produzenten zum Kunden und vom Markt nach Hause sparen Energie und überflüssiges Verpackungsmaterial." Neben der Eröffnung durch Oberbürgermeister Max Gotz (CSU) bestreiten die Stadtkapelle, der Kreisjagdverband und der Bayerische Bauernverband ein kleines Rahmenprogramm. Nach der zweiten Marktschranne am Samstag, 30. Oktober, legt der Markt aber schon wieder eine kurze Pause ein, weil dann der Christkindlmarkt auf weihnachtliche Stimmung in der Innenstadt verbreitet. Die Marktschranne wird erst im kommenden Frühjahr fortgesetzt.

© SZ vom 20.09.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB