bedeckt München 24°

Landwirtschaftsamt Erding:Ökolandbau wächst kräftig

Verdoppelung im Landkreis innerhalb von zehn Jahren

Der ökologische Landbau in Bayern ist in den vergangenen zehn Jahren kräftig gewachsen. Das belegt eine Untersuchung der Landesanstalt für Landwirtschaft, die Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU) unlängst vorgestellt hat. Demnach wurde die Öko-Produktion in Bayern von 2010 bis 2020 verdoppelt. "Bio aus der Heimat boomt. Damit wachsen auch die Wertschöpfung und die Wertschätzung bei unseren hochwertigen Produkten. Der Erfolg zeigt, dass das breite Maßnahmenpaket unseres bayerischen Landesprogramms zur Unterstützung des Öko-Landbaus greift", sagte Kaniber. Das 2012 aufgelegte Programm "Bioregio Bayern 2020" hatte sich die Verdoppelung der Produktion ökologischer Lebensmittel in Bayern zum Ziel gesetzt.

Auch im Dienstgebiet des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Erding ist der Ökolandbau seit dem Jahr 2010 kräftig angestiegen. Damals bewirtschafteten in den Landkreisen Erding und Freising 155 Ökobetriebe 5193 Hektar Ökofläche. Im Jahr 2020 waren es bereits 265 Ökobetriebe, die 10 181 Hektar Fläche ökologisch bewirtschafteten. Das ist eine Steigerung von fast 100 Prozent bei der Fläche und damit nahezu eine Verdoppelung

Das Erdinger Landwirtschaftsamt unterstützt die Umstellung auf den Ökolandbau durch eine Vielzahl von Maßnahmen: Orientierungsberatung zur Betriebsumstellung für interessierte Betriebe, Beratung zur Förderung im Rahmen des Bayerischen Kulturlandschaftsprogramms, Beratung zu Förderungen bei Investitionsmaßnahmen. Darüber hinaus wird beim Bildungsangebot des AELF wie beim Bildungsprogramm Landwirt oder in der Landwirtschaftsschule Erding das Thema Ökolandbau bei den angehenden Betriebsleitern umfassend vermittelt. Ökolandbau und Bio-Lebensmittel sind auch Lerninhalte im Unterricht an der Landwirtschaftsschule. Mit dem weiterentwickelten Landesprogramm "Bioregio 2030" soll die Steigerung der ökologisch bewirtschafteten Fläche in Bayern bis 2030 auf 30 Prozent anwachsen.

© SZ vom 17.05.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB