Kammermusik in Erding Meisterwerke

Benefizkonzert des Spiller-Quintetts in Erlöserkirche

Die Reihe der Benefizkonzerte für die neue Orgel in der Erlöserkirche wird fortgesetzt mit zwei Meisterwerken der Kammermusik. Am Samstag, 29. April, um 19 Uhr, spielt das Spiller-Quintett das Klavierquintett Es-Dur von Robert Schumann und das Streichquintett C-Dur KV 515 von W. A. Mozart.

Die Interpreten in der Auferstehungskirche sind nicht unbekannt: die Pianistin Silvia Natiello-Spiller, der Geiger Antonio Spiller, ehemals Konzertmeister im Symphonieorchester des BR, und Helmut Veihelmann am Cello sind schon mehrmals in Erding aufgetreten. In der Auferstehungskirche wird das Ensemble erweitert durch drei ebenfalls wohlbekannte Musiker: Charlotte Seßler und Ute auf dem Hövel, Bratsche, und Bernd Herber, ehemals Erster Geiger im Symphonieorchester des BR.

Robert Schumanns Quintett Es-Dur für Klavier und Streichquartett gehört neben den Werken gleicher Besetzung von Brahms und Dvorak zu den Juwelen der Gattung, ebenso wie das Streichquintett C-Dur mit zwei Bratschen von Mozart. In diesem Werk vollendete Mozart die Gattung Streichquintett durch seine komplexe harmonisch-melodische Tonsprache und durch die ausgedehnte Formentwicklung seiner reifen Wiener Jahre.

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Um eine großzügige Spende für die neue Orgel wird gebeten.