Finsing:Leiche am Wasserwerk ist Rentner aus München

Die am Dienstagnachmittag am Wasserkraftwerk Finsing aufgefundene männliche Leiche wurde am Donnerstag im Institut für Rechtsmedizin in München obduziert und eindeutig identifiziert. Es handelt sich demnach um einen 71-jährigen Rentner aus München. Bei der Leichenöffnung zur Feststellung der Todesursache und zur Rekonstruktion des Sterbevorgangs konnte zudem eine Fremdeinwirkung ausgeschlossen werden, wie die Polizei mitteilt. Der Mann war von zwei Angestellten des Wasserwerks im Einlaufkanal des Mittleren Isarkanals entdeckt und durch Kräfte der Polizei und der Wasserwachten Erding und Feldkirchen aus dem Wasser geborgen worden. Wie der 71-Jährige ins Wasser geriet und wo, ist derzeit noch nicht geklärt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema