bedeckt München 15°

Feuerwehreinsatz in Erding:Brandverletzungen beim Grillen

Mit 16 Feuerwehrleuten ist die Freiwillige Feuerwehr Erding am Sonntagabend in die Lange Zeile ausgerückt, um einen Brand zu löschen, den ein Erdinger beim Grillen verursacht hatte. Der 67-jährige Mann erlitt dabei Brandverletzungen ersten und zweiten Grades an der rechten Hand und am rechten Oberschenkel und wurde ins Klinikum gebracht. Außerdem wurde die Fassade des Nachbargrundstücks leicht beschädigt.

Wie die Polizei Erding mitteilt, wollte der Erdinger gegen 20.15 Uhr in einem Hinterhof in der Langen Zeile mit Bekannten grillen. Beim Anzünden seines Gasgrills habe er bemerkt, dass der Anschlussschlauch nicht richtig befestigt gewesen war, und wollte die Gasflasche zudrehen. Er drehte aber den Gashahn in die falsche Richtung, sodass noch mehr Gas ausströmte und es zu einer Verpuffung und einer Stichflamme kam. Der Nachbar löschte den Brand laut Polizei mit einem Feuerlöscher, die Feuerwehr Erding kühlte die erhitzten Gasflaschen ab und habe kurze Zeit später Entwarnung gegeben. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf etwa 3000 Euro.