Nur Formalien fehlen noch Weekend-Club ist startklar

Betreiber hoffen, dass die Wiedereröffnung am Wochenende klappt

Für die Betreiber des Erdinger Weekend-Clubs wäre es das schönste Ostergeschenk, wenn sie die Diskothek an diesem Wochenende wieder eröffnen könnten. Seit Januar ist der Club hinter dem Volksfestplatz geschlossen, nachdem sich herausgestellt hatte, dass für den Discobetrieb keine ordentliche Genehmigung vorlag. Diverse Umbauten und Lärmmessungen bei den Nachbarn sind erfolgt, eine Lärmschutzwand ist gebaut - und Stand Mittwoch Nachmittag fehlten nur noch "ein paar Formalien" für den Genehmigungsbescheid, wie die Pressestelle der Stadt Erding mitteilte.

Bis Redaktionsschluss Mittwoch Nachmittag gab es aber noch kein endgültiges Placet von Seiten der Stadtverwaltung. "Kann sein, kann nicht sein", so lautete die orakelhafte Antwort von Pressesprecher Christian Wanninger auf die Frage, ob es denn mit der anvisierten Eröffnung zum Osterwochenende klappen wird.

Die beiden Club-Betreiber sind mehr als startbereit. Offensichtlich wird auch das Personal aufgestockt, denn auf Facebook suchen sie Verstärkung für Kasse und Garderobe. Erst im November vergangenen Jahres waren David Ritter und David Sitter mit dem Weekend-Club in der ehemaligen Schiaßn gestartet. Zuvor hatten die beiden Gastronomen in Erdings einzige Diskothek Penthaus aufgegeben. Doch ziemliche genau ein Jahr nach dem Opening des Weekend-Clubs gingen wieder die Lichter aus. Sechs Nachbarn hatten wegen des nächtlichen Discolärms am Verwaltungsgericht München geklagt. Vor allem litten sie an wummernden Bässen, die sie in ihren eigenen Häusern erzittern ließen und ihnen den Schlaf raubten.

Im Zuge der Anwohnerklagen kam dann auch noch ans Tageslicht, dass für die 1928 erbaute Immobilie im Besitz der Fischers Stiftung gar keine Discogenehmigung vorlag.

Vor Gericht bekamen schon deshalb die Anwohner Recht. Per Gerichtsbeschluss musste vor einer erneuten Genehmigung als Disco-Betrieb erst einmal der Discolärm gemessen werden und zwar in den Häusern der betroffenen Nachbarn. Die Genehmigung für eine Lärmschutzwand am Parkplatz erging schon vorab. Die Lärmmessungen wurden dann von zwei Gutachtern - jede Seite hatte einen eigenen beauftragt - vorgenommen. Wenn die Werte passen, ist der Weg frei für die Wiedereröffnung des Weekend-Clubs und die Betreiber Ritter und Sitter können am Wochenende wieder - leiser - durchstarten.