bedeckt München 32°

Erding:Stadt sucht Fliegerhorst-Zeitzeugen

Die Stadt Erding sucht im Zuge der anstehenden Konversion des Fliegerhorst-Geländes von der militärischen in eine zivile Nutzung Zeitzeugen mit engem Bezug zum Militärflughafen. Dabei könnte es sich um ehemals dort stationierte Soldaten, zivile Beschäftigte oder sonst dort tätige Personen handeln. Persönliche Erinnerungen zum Standort, konkrete berufliche Aufgaben, Arbeitsabläufe, der Alltag und Tagesablauf von Soldatinnen und Soldaten sowie besondere Gebäudenutzungen sind zum Beispiel von großem Interesse.

Ziel der Stadt ist, die Entwicklung des Areals besser nachvollziehen und so die aktuelle Situation aus verschiedenen Perspektiven bewerten zu können. Sobald es die Corona-Situation wieder zulässt, soll dazu auch eine Veranstaltung stattfinden. Um den Termin nicht zu versäumen und eine Einladung zu erhalten, können sich Interessierte bereits jetzt unter den Telefon-Nummern 08122/408-470 oder -472 oder per E-Mail (stadtentwicklung@erding.de) mit dem Sachgebiet Stadtentwicklung in Verbindung setzen.

© SZ vom 11.05.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB