bedeckt München 13°

Erding:Saisonstart der Stadthalle Erding

Neuanfang mit Kabarett, Ausstellungen und der Iberlbühne

Nun ist es soweit: Nach der langen pandemiebedingten Pause wagt die Stadthalle Erding einen kulturellen Neustart. In der Sommerpause wurden umfangreiche Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen wie eine coronakonforme Abstandsbestuhlung in Reihe oder an Varietétischen, automatische Besucherzählung oder ein kontaktloser Einlass entwickelt. Es wird aber auch ein ganz anderes Klangerlebnis als gewohnt. Im Sommer wurde eine neue Tonanlage eingebaut, von neuen Subwoofern über Lautsprecher, Line Arrays und Mischpulte bis hin zur Anlage für Hörgeschädigte. Eine kleine Programmauswahl: Den Anfang machen am Dienstag, 22. September Franziska Wanninger und Martin Frank mit "Wia d'Semmel so da Knödel". Weiter geht es mit "Luke und Trug" Zauberei und Comedy mit Abstand. Im Oktober gibt es ein Sternschnuppe Mitsumm-Konzert, Stefan Zinner kommt vorbei, außerdem findet die Sonderausgabe "Zeigt her eure Masken" der Patchwork-Quilt-Ausstellung statt. Im November geht es in die "Steinzeit" mit Thomas Huber, die Iberlbühne sowie Christine Eixenberger und Hans Klaffl gastieren. Der Tölzer Knabenchor präsentiert "Die Weihnachtsgeschichte" von Carl Orff und am 29. November steht das Wittener Kinder- und Jugendtheater mit "Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch" auf der Bühne.

© SZ vom 21.09.2020 / sz

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite