Erding Kabarett und Schauspiel

(Foto: oh)

Luise Kinseher, die langjährige Mama Bavaria vom Nockherberg, beschäftigt sich in ihrem neuen Kabarettsolo mit einer Frage von globalem Ausmaß: Welche Bedeutung hat Bayern vom Weltraum aus betrachtet? Und was bedeutet Bayern für die Welt? Wie wirkt sich das Mantra "Mia san Mia" eigentlich auf eine Schafherde in Neuseeland aus? Stimmt es wirklich, dass bei jeder bayerischen Fahnenweihe im indischen Ozean ein Matrose stirbt? Und ist es wahr, dass in China eher ein Sack Reis umfällt, als dass ein Franke einen Maßkrug ext? Hat sich deshalb der Bayer seine "Heimat" nur ausgedacht? Mamma Mia Bavaria! Heimat ist da, wo es besonders weh tut! Zu sehen ist die Kabarettistin mit ihrem Programm "Mamma Mia Bavaria" am Samstag, 25. Mai, um 20 Uhr in der Stadthalle Erding.