bedeckt München 21°
vgwortpixel

Erding:Fünf Autofahrer müssen künftig zu Fuß gehen

In der Nacht von Rosenmontag auf Faschingsdienstag haben die Beamten der Polizeiinspektion fünf Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, sie mussten ihren Weg durch die Nacht anschließend zu Fuß fortsetzen. Für zwei von ihnen wird sich daran auf absehbare Zeit auch nichts ändern: Sie hatten ohnehin keinen gültigen Führerschein. Die anderen drei waren nicht nüchtern: Ein 20-jähriger Erdinger stand unter dem Einfluss von Drogen, zwei weitere Fahrer aus Freising und Langenpreising waren betrunken.

© SZ vom 26.02.2020 / sz
Zur SZ-Startseite