bedeckt München 11°

Erding:Covid-19-Fall in Asylunterkunft

Zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis Erding sind seit Mittwoch drei neue Fälle hinzugekommen. Die Zahl der bestätigten Fälle steigt damit von 851 auf 854. Die neuen Fälle stammen aus Erding (2) und Hohenpolding. In einer Asylunterkunft in Hohenpolding ist ein Covid-19-Fall aufgetreten. Die betroffene Person hat sich durch einen Kontakt zu einem Infizierten außerhalb des Landkreises angesteckt. Durch deren vorsorgliche und frühzeitige Selbstisolation sowie einer freiwilligen Testung ist eine Quarantäne der gesamten Unterkunft derzeit aus Sicht des Gesundheitsamtes nicht erforderlich. Die Entwicklung wird jedoch weiterhin engmaschig überwacht. Damit gelten derzeit 49 Personen als infiziert. Im Klinikum Erding wird derzeit kein Covid-19-Patient behandelt.

© SZ vom 25.09.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite