bedeckt München 13°

Erding:Corona: Keine Neuinfektionen

Für den Ernstfall erhält Klinikum drei weitere Beatmungsgeräte

Seit Dienstag sind keine neuen Fälle zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis Erding hinzugekommen, heißt es in der jüngsten Pressemitteilung des Landratsamts vom Mittwoch. Die Zahl der bestätigten Fälle bleibt damit bei 612. In den vergangenen sieben Tagen gab es auf 100 000 Einwohner im Landkreis zwei Neu-Infizierte. Die Zahl der Genesenen stieg von 554 auf 555. Damit gelten derzeit 46 Personen als infiziert, schreibt die Pressestelle. Stand Mittwoch liegen im Klinikum Landkreis Erding zwei Covid-19-Patienten auf der Isolierstation, auf der Intensiv-Isolierstation wird aktuell kein Covid-19-Patient behandelt. Ab Freitag, 22. Mai, gelten an der zentralen Screeningstelle folgende Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 13 Uhr, der Samstag als Öffnungstag entfällt. Im Klinikum Landkreis Erding sind in der vergangenen Woche drei neue, hochwertige Beatmungsgeräte eingetroffen, die laut Landratsamt bereits vor Ausbruch des Coronavirus im Landkreis Erding bestellt worden waren. Weiterhin sei auch die Versorgung mit Schutzkleidung und Desinfektionsmitteln gesichert, so dass die Kliniken und Pflegeeinrichtungen im Landkreis mit ausreichend Material versorgt werden könnten. Im Klinikum Landkreis Erding sind aufgrund der aktuellen Situation die Besuchsmöglichkeiten für Patienten aus Sicherheitsgründen immer noch sehr eingeschränkt. Das Landratsamt weist darauf hin, dass Kinder unter 14 Jahren die Häuser in Erding und Dorfen nicht betreten dürfen. Ebenso dürfen keine Patienten besucht werden, die an Covid-19 erkrankt sind oder als dringende Verdachtsfälle gelten.

© SZ vom 22.05.2020 / sz

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite