bedeckt München 29°

Erding:Bauernhausmuseum öffnet ebenfalls

Ein Besuch ist bis auf weiteres aber nur mit vorheriger Anmeldung möglich

Mit den sinkenden Inzidenzwerten und den damit verbundenen Lockerungen kann auch das Bauernhausmuseum des Landkreises Erding wieder seine Pforten öffnen. Auf dem rund zwei Hektar großen Gelände können Besucher 14 historische Baudenkmäler aus dem Landkreis besichtigen, die mit ihrer Einrichtung und vielen landwirtschaftlichen Geräten von der bäuerlichen Wirtschafts-und Lebensweise des 18. und 19. Jahrhunderts erzählen.

Grundschulkinder dürfen sich nach Mitteilung von Nicole Tietze, von der Pressestelle des Landratsamtes, an einer digitalen Schnitzeljagd beteiligen oder auch die Museumsrallye ausprobieren. Beides führe die Kinder spielerisch durch das Museum, die Infos dazu gibt es an der Kasse.

Aufgrund der aktuell geltenden Bestimmungen zur Eindämmung des Corona-Virus muss auf dem gesamten Gelände im Museum der Sicherheitsabstandes von 1,5 Metern eingehalten werden und eine FFP2-Maske, beziehungsweise für Kinder ein Mund-Nasen-Schutz, getragen werden. Ein Museumsbesuch ist laut Nicole Tietze bis auf weiteres nur mit vorheriger Anmeldung möglich unter bauernhausmuseum@lra-ed.de oder telefonisch unter 08122/93320 unter Angabe der Kontaktdaten. Ein negativer Corona-Test ist nicht nötig. Geöffnet ist das Museum an der Taufkirchener Straße immer Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 17 Uhr.

© SZ vom 12.05.2021 / wil
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB