Erding:Bahnübergang wird gesperrt

Von 1. Februar an ist der Bahnübergang an der Haager Straße in Erding für mehrere Monate gesperrt, das teilt die Stadt Erding mit. Die Deutsche Bahn (DB) hat demnach umfangreiche Sanierungsarbeiten am Bahnübergang, insbesondere an der Schrankenanlage, angekündigt und schließt den Übergang für die Dauer der Arbeiten komplett. Demnach hat die Deutsche Bahn bei einer Routineinspektion im Herbst Schäden an der Steuerung festgestellt. Angaben der Deutschen Bahn zufolge verzögere sich der Austausch, weil es bei wichtigen Komponenten zu Lieferschwierigkeiten komme. Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, hatte die Bahn eine Ersatzanlage installiert und mit Personal vor Ort überwacht. Ist der Bahnübergang geschlossen, wird eine der wichtigsten Verkehrsadern der Stadt in Nord-Süd-Richtung unterbrochen, darauf weist die Stadt Erding hin. Die Sperre tritt am Dienstag, 1. Februar, in Kraft und gilt voraussichtlich bis Dienstag, 31. Mai. Von den Umleitungen im Stadtgebiet ist praktisch der gesamte Öffentliche Personen-Nahverkehr (ÖPNV) betroffen, viele Buslinien werden umgeleitet. Die Haltestellen Adolf-Kolping-Straße, Edelweißstraße und Görresstraße entfallen komplett.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB