bedeckt München 23°

Erding:Aufgehorcht

Muddy What?
(Foto: OH)

In der Gaststätte "Zum Hinterhof-Zache" in Wartenberg findet am Sonntag, 24. September, um 10.30 Uhr ein Bluesfrühschoppen mit Weißwurst und Brezn statt. Zu Gast ist die Band "Muddy What?". "Muddy What?" zeigt, dass man nicht alt und lebenssatt sein muss, um Blues zu spielen. Weil ihre Musik nicht in eine Schublade sortiert werden kann, versammeln sich im Publikum der vierköpfigen Bluesband aus München junge Indie-Hörer genauso wie Blues-Liebhaber der Elterngeneration. Die Band arrangiert und interpretiert Songs von bekannten Größen wie etwa Son House, Muddy Waters, Jimi Hendrix und Bob Dylan ganz eigen und raffiniert. Bei ihren Live-Konzerten, die in herunter gebrochener Unplugged-Besetzung in kleinsten Stadtteilkneipen genauso stattfinden wie auf Konzertbühnen, zerfließen die Grenzen zwischen altem und neuem Material. Auch in den Eigenkompositionen ist die musikalische Handschrift der Band herauszuhören, ohne starre Abläufe entstehen auf der Bühne bluesige Klangwelten mit kraftvoller Stimme, mächtigem Sustain, energiegeladenen Soli und gefühlvollen Harmonien. Egal, ob Blues-Traditional, Bluesrock mit Funk-Färbung oder Singer/Songwriter-Ballade - hier findet keine Leistungsschau statt, sondern atmosphärisch-dichtes musizieren voller Dynamik. Das traumwandlerische Zusammenspiel zwischen den Musikern entfaltet seine Wirkung zwischen den Tönen, in den Pausen, im Nachklang.