bedeckt München 32°

Corona-Stand in Erding:Inzidenz unter 100 erlaubt weniger Einschränkung

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Erding hat am Sonntag mit 94,1 nach offiziellen Angaben des Robert-Koch-Institus (RKI) an fünf Tagen in Folge den Wert von 100 unterschritten. Von Dienstag, 11. Mai, an gelten deshalb nach Angaben des Landratsamtes Mai, neue Regeln: Die nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr des Folgetages entfällt, im Einzelhandel gilt "Click & Meet". Eingelassen werden dürfen eine Person je 40 Quadratmeter Verkaufsfläche nach vorheriger Terminbuchung. Ein negativer Test ist nicht notwendig. In den Schulen findet Präsenzunterricht statt, soweit dabei der Mindestabstand von 1,5 Meter durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann, oder Wechselunterricht. Zudem dürfen sich zwei Hausstände mit maximal fünf Personen sowie der dazugehörigen Kinder unter 14 Jahren treffen. Kontaktfreier Sport mit maximal fünf Personen aus zwei Haushalten ist erlaub und unter freiem Himmel dürfen 20 Kinder unter 14 Jahren zusammen Sport machen. Museen, Ausstellungen, Zoos, botanische Gärten, Gedenkstätten dürfen mit Terminbuchung und Kontaktdatenerhebung öffnen. Ein negativer Test ist nicht notwendig. Die Betreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige können öffnen, wenn die Betreuung in festen Gruppen erfolgt (eingeschränkter Regelbetrieb).

© SZ vom 10.05.2021 / wil
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB