Ausstellung im Klinikum Erding Bunte Kunst in alltäglicher Tristesse

(Foto: Claus Langheinrich)

Fünf Jahre lang hat Claus Langheinrich in Europa, Afrika und Südamerika mit seiner Kamera Beispiele für Mural-Art, Straßenwandbilder, festgehalten. Aus dieser Arbeit präsentiert er jetzt 40 farbenprächtige Exponate im Klinikum Erding mit dem Titel "HausART". Damit will der Lengdorfer Fotograf aktuelle Street-Art-Offensiven im Landkreis Erding beflügeln. "Graffitis und Wandmalereien bringen Stimmung in die Tristesse des Alltags. Die Menschen sehnen sich in einer durch Trumps, Putins und Erdogans dunkler werdenden Welt nach der Strahlkraft und Heiterkeit bunter Farben".

Langheinrich ist vom Siegeszug der Graffitis und Wandmalereien überzeugt, bieten sie doch "für jeden Kunst zum Nulltarif, ohne Öffnungszeiten von Museen". Mit dieser Art von Street-Art würden nicht nur graue und triste Flächen aufgehübscht, sondern auch Städte.

Die Ausstellung ist noch bis zum Freitag, 2. Juni, zu sehen. Midissage ist am Donnerstag, 11. Mai, um 19 Uhr. Musikalisch umrahmt wird die "HausART" von den Jazzmusikern Martin Fredebeul, Armin Schreiber und der interkommunalen Bluesband Erding-Neubiberg.