bedeckt München 29°

Antrag:Linke wollen Passage zu Kulturraum machen

Der Durchgang zwischen der Langen Zeile und der Roßmayrgasse soll zu einem Kultur- und Veranstaltungsraum werden, das fordert Walter Koppe, Stadtrat der Linken in Erding, in einem Antrag, den er als Ergänzung eines Erding Jetzt-Antrags sieht. Erding Jetzt hatte sich kürzlich für eine Belebung der Innenstadt ausgesprochen und dazu eine Reihe von Vorschlägen gemacht - von einem Schrannenplatz als Veranstaltungsraum über eine Fußgängerzone am Wochenende bis zur Streichung der Stellplatzablöse für Einzelhändler. Koppe will nun darüber diskutieren lassen, ob die Passage am Alten Landratsamt unter anderem vom Kreisjugendring genutzt werden kann. Es ist allerdings fraglich, ob der Stadtrat darüber spricht, denn wie Koppe selbst schreibt, ist die Passage Teil des Besitzes des Landkreises Erding, zuständig ist damit der Kreistag und nicht der Stadtrat. Unter einem weiteren Punkt möchte Koppe untersuchen lassen, wie viel Wohnraum in der Innenstadt leer steht - parallel zum Vorschlag von Erding Jetzt, die Situation der leer stehenden Geschäfte vom Stadtmarketing untersuchen zu lassen. Leer stehende Wohnungen aufzuspüren, sei im Interesse der Mieter, schreibt Koppe.

© SZ vom 11.06.2021 / ts
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB