bedeckt München 30°

Aktuelle Zahlen:Corona-Infektion trifft zwei Kindergärten

Wie sich herausgestellt hat, sind zwei Kindergärten von Corona-Infektionsfällen betroffen. Die Kinderburg in Erding musste deswegen den kompletten Kindergarten schließen, im Kindergarten St. Vinzenz betraf es nur eine Gruppe. Wie das Landratsamt am Mittwoch weiter mitteilt, sind zu den bestätigten Fällen seit Dienstag zwei neue hinzugekommen. Die Zahl der bestätigten Fälle im Landkreis beträgt nun 698. Die Neuinfektionen stammen aus Erding und Wörth.

In den vergangenen sieben Tagen gab es damit im Landkreis Erding auf 100 000 Einwohner bezogen 10,1 Neu-Infizierte (sogenannte 7-Tage-Inzidenz). Die Zahl der Genesenen steigt von 658 um fünf auf 663 Personen an. Damit gelten derzeit 24 Personen als infiziert. Im Klinikum Landkreis Erding werden derzeit keine Covid-19-Patienten auf Normalstation behandelt. An der zentralen Screeningstelle wurden am Mittwoch 41 Personen getestet; insgesamt wurden bisher 6.985 Tests durchgeführt.

Das Bürgertelefon hat seit seiner Einrichtung Anfang März 4600 Anrufe entgegengenommen. 3700 davon gingen allein bis Ende April ein. Da laut Landratsamt der Informationsbedarf seit Anfang Mai stetig zurückgeht - so waren es in den vergangenen Tagen im Durchschnitt weniger als zehn Anrufe am Tag -, wird das Bürgertelefon nun zum 31. Juli außer Betrieb gesetzt. Auch die Telefonsprechstunde des Landrats findet ab kommender Woche vorläufig nicht mehr statt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen aber weiterhin für Fragen zur Verfügung, auch per E-Mail, schreibt das Amt.

© SZ vom 30.07.2020 / sz

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite