bedeckt München 32°

Einwohnerzahl:Münchens 1,5-Millionen-Baby

Oberbürgermeister Dieter Reiter begrüßt Amelia - Münchens 1,5-millionste Einwohnerin - und ihre Eltern im Rathaus.

(Foto: Stephan Rumpf)
  • Münchens 1,5-millionste Einwohnerin wurde am 8. Mai im Klinikum rechts der Isar geboren und heißt Amelia Meyer.
  • Den Zeitraum, in dem Münchens Einwohnerzahl die 1,5-Millionen-Grenze überschreiten würde, haben Statistiker in den vergangenen Wochen so genau wie möglich berechnet.
  • Oberbürgermeister Dieter Reiter überreichte Amelia und ihrer Famile ein Geschenk der Stadt: Ein Sparschwein mit 1500 Euro.

Amelia Meyer hat München zur 1,5-Millionen-Stadt gemacht: Das Mädchen kam am 8. Mai im Klinikum rechts der Isar zur Welt und wohnt inzwischen mit ihren Eltern in Bogenhausen. Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) hat die kleine Amelia heute mit ihren Eltern im Rathaus begrüßt. Er überreichte der Familie ein mit 1.500 Euro gefülltes Glücksschwein und ein München-Wimmelbuch.

Wie die Einwohnerzahl berechnet wird

Um den Zeitpunkt, an dem München eine neue runde Einwohnerzahl haben wird, möglichst genau zu errechnen, hatte das Amt für Statistik die Bevölkerungsentwicklung in den vergangenen Wochen besonders intensiv verfolgt. In einer Großstadt wie München verändert sich das Melderegister kontinuierlich. Täglich melden sich zahlreiche Einwohner an und ab, die Einwohnerzahl schwankt so permanent nach oben und unten.

Deshalb konnten die Statistiker nur den Zeitraum ermitteln, ab dem die 1,5-Millionen- Grenze zuverlässig erreicht war. Alle Neugeborenen im Melderegister zu diesem Zeitpunkt wurden deshalb in einen Pool übernommen, aus dem dann per Losentscheid die 1,5 millionste Münchnerin gezogen wurde.

Wer der millionste Münchner ist

Den einmillionsten Einwohner feierte München 1957: Damals erreichte der am 15. Dezember geborene Thomas Seehaus die Millionenmarke. Zum sind laut Melderegister exakt 1.500.560 Einwohner mit Hauptwohnsitz in der Landeshauptstadt gemeldet (Stand: 31. Mai).

Einwohnerzahlen in München Das Millionen-Baby der Stadt
Interview
Einwohner in München

Das Millionen-Baby der Stadt

Thomas Seehaus hat München im Jahr 1957 zur Millionenstadt gemacht. Im Gespräch erzählt er, was es bedeutet, per Geburt ein Teil der Stadtgeschichte zu sein - und ob er die Konkurrenz durch den 1,5-millionsten Bewohner fürchtet.   Ein Interview von Martin Hammer