bedeckt München
vgwortpixel

Polizei sucht Zeugen:Bewaffneter Bankraub

Schon wieder wird die Filiale in Hohenlinden überfallen. Der Täter ist auf der Flucht.

Hohenlinden - Mit vorgehaltener Waffe hat am Mittwochvormittag ein maskierter Täter eine Bankfiliale in der Hauptstraße in Hohenlinden überfallen. Die Kripo Erding hat die Ermittlungen übernommen. Der bislang unbekannte Bankräuber betrat nach Polizeiangaben die Geschäftsräume der Bank, bedrohte die beiden Angestellten mit einem schwarzen Revolver und forderte Geld. Nach Aushändigung einer in der Höhe noch nicht bekannten Bargeldsumme flüchtete der Räuber zu Fuß in unbekannte Richtung. Eine sofortige Fahndung der Polizei unter Einsatz eines Hubschraubers und einer Vielzahl von Streifenwagen verlief bislang ergebnislos.

Die beiden Angestellten sowie ein Kunde blieben körperlich unversehrt, ein Mitarbeiter wurde aber mit einem Schock ins Krankenhaus eingeliefert. Laut Personenbeschreibung ist der Täter männlich, etwa 40 Jahre alt, circa 185 Zentimeter groß, dicke Statur. Maskiert war er mit Halstuch und Sonnenbrille, trug helles Baseball-Cap mit dunklem Schirm, dunkles Hemd oder Jacke mit Karomusterung, dunkle Hose und dunkle Schuhe. Der Täter hatte eine gelbe Einkaufstüte dabei. Hinweise nehmen die Kripo Erding unter Telefon (08122) 96 80 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Bereits im vorigen Jahr hatte am 31. Oktober ein unbekannter Täter die Bankfiliale in Hohenlinden überfallen und war mit mehreren Tausend Euro geflüchtet. Nach Polizeiangaben ist er vermutlich ein Serientäter. Mit einem Bild aus der Überwachungskamera fahndete die Polizei nach ihm. Der Gesuchte könnte auch für zwei weitere Banküberfälle im April und November 2012 auf eine Raiffeisenbank in Rotthalmünster verantwortlich sein.