bedeckt München 15°

Allen Warnungen zum Trotz:Silvesterböller explodiert in der Hand

Mit schweren Verletzungen an Daumen und Zeigenfinger muss 25-Jähriger ins Klinikum eingeliefert werden

- Allen Warnungen zum Trotz: Die Knallerei fordert ihr erstes Opfer. In der Nacht auf Samstag ist die Poinger Polizei gegen 23:20 Uhr nach Zorneding in die Birkenstraße gerufen worden. Ein 25-jähriger Investmentbanker aus München hatte sich schwere Verletzungen an der linken Hand zugezogen, nachdem ihm ein Silvesterböller explodiert war. Er verletzte sich am Daumen und Zeigefinger. Er wurde durch einen Notarzt versorgt und zur stationären Behandlung in die Handchirurgie des Klinikums Bogenhausen gebracht. Warum der Silvesterböller in der Hand des 25-Jährigen explodierte, ist bislang unklar, da der Polizei keine Zeugen sind.