Ausstellung zur "Münchner Illustrierten" "Uns geht's doch wirklich prima!"

Junge Stewardessen, Spätheimkehrer und Italienurlauber: Sie alle haben das Bild der 50er Jahre geprägt. Festgehalten hat die Zeit damals die "Münchner Illustrierte". Jetzt sind die Bilder der legendären Zeitschrift im Literaturhaus zu sehen.

Von Ruth Klaus und Jan Becker

Unter dem Motto "Uns geht's doch wirklich prima!" präsentiert Süddeutsche Zeitung Photo eine Ausstellung im und mit dem Literaturhaus München. Die 50er Jahre stehen dabei im Mittelpunkt - und die damals erschienene Zeitschrift "Münchner Illustrierte".

Zur Slideshow

Von 1950 bis 1960 wurde sie wöchentlich im Süddeutschen Verlag herausgegeben. Ein Großteil der Originalfotos liegt bis heute im Bildarchiv der SZ. Fotojournalisten wie Hannes Betzler, Heinz Hering oder Kurt Schraudenbach arbeiteten bei der Münchner Illustrierten, und haben ihre ganz persönlichen Eindrücke der 50er Jahre verewigt.

Große Fotoreportagen zeigen den Alltag inmitten der Aufbruchsstimmung der Nachkriegszeit. Doch auch wichtige Ereignisse im In - und Ausland sind festgehalten worden. Bilderserien über die alten Ostgebiete und eine Auseinandersetzung mit der Geschichte des Dritten Reiches stehen Berichten von jungen adligen Mädchen gegenüber, die in ferne Königshäuser eingeheiratet haben.

Junge Stewardessen, die die Welt erkunden, und Spätheimkehrer, aus denen Italienurlauber geworden sind - in der Ausstellung wird das Jahrzehnt der 50er von allen Seiten beleuchtet.

Die Ausstellung "Uns geht's doch wirklich prima - die 50er Jahre im Bild der Münchner Illustrierten" läuft vom 6. Dezember bis zum 2. März 2008 im Literaturhaus München am Salvatorplatz. Ausstellungseröffnung ist am 5. Dezember um 19 Uhr.