bedeckt München
vgwortpixel

Serien-Remake:Er ist wieder da

ALF USA 1986 UnitedArchives14656

Das ist Alf. Er stürzte aus dem All ab und war in 102 Folgen der NBC-Sitcom, die seinen Namen trägt, das faulste und schlagfertigste Mitglied der Familie Tanner.

(Foto: imago/United Archives)

Schon wieder eine Neuauflage - aber was für eine: Nach 28 Jahren soll Alf ins Fernsehen zurückkehren. Ein Wiedersehen mit Familie Tanner wird es aber wohl nicht geben.

In Zeiten, in dene täglich das Remake irgendeiner Serie gemeldet wird ist diese Nachricht trotzdem eine besondere. Vielleicht deshalb, weil ein Teil der heute Erwachsenen durch Alf Bekanntschaft mit einem Wesen machten, das genau so war, wie sie selbst gerne gewesen wären, es aber nicht sein durften - egoistisch, verfressen, gemein und mit einer Frisur, die alle anderen hässlich fanden -, und das trotzdem von seiner Adoptivfamilie am Ende immer wieder geknuddelt wurde.

Der Sender NBC strahlte Alf 1986 zum ersten Mal aus, in Deutschland lief die Sitcom um den Außerirdischen, der bei der Familie Tanner landet, von 1988 an im ZDF. 1990 kam die letzte Folge und danach gab es jede Menge Wiederholungen. Jetzt meldet der Hollywood Reporter, dass beim Studio Warner Bros. an einer Neuauflage gearbeitet wird. Autor Tom Patchett und Paul Fusco, der die Alf-Puppe bewegte und spielte, seien an dem Projekt beteiligt. Welcher Sender die Neuauflage zeigen wird, sei noch unklar. Alf soll diesmal eine andere Erdlings-Familie besuchen, hört man. Vielleicht ist es ja eine, die ihn aus dem Fernsehen kennt.