bedeckt München
vgwortpixel

Schweizer Magazin:"Republik" überlebt

Das Onlinemagazin Republik kann weitermachen. Wie die Redaktion in einem Newsletter an die Abonnenten mitteilte, habe man mithilfe von drei Investoren die "Ziele für den März definitiv erreicht". Dieses Ziel lag bei 2,2 Millionen Franken, 2,46 Millionen Franken waren es laut Mitteilung am Dienstag. Weiterhin wolle man im März 3000 neue Abonnenten gewinnen. Ende 2019 hatte die Republik gemeldet, für ein weiteres Fortbestehen müssten bis Ende März 2,2 Millionen Franken sowie 19 000 Abonnenten zusammenkommen. Andernfalls drohe der Belegschaft zum 31. März die Kündigung. Die Gründer hatten per Crowdfunding 2017 rund 3,4 Millionen Franken eingenommen, insgesamt verfügte das Projekt beim Start über 7,7 Millionen Franken, dank Investoren. Am 14. Januar 2018 war es als werbefreies Magazin mit etwa drei Artikeln pro Tag gestartet.

© SZ vom 19.03.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite