Radio Tortenschlacht

Was soll man von den dummen Gänschen schon erwarten? Ein Hörspiel über einen Frauenaufstand in den Fünfzigern.

Von Stefan Fischer

Wie viel Böswilligkeit braucht es, um das Hörspiel Die Frauen von Nampa, Idaho von Kristin Höller als frauenfeindlich zu klassifizieren? Es sind die 1950er-Jahre, jeden Donnerstag treffen sich die Frauen des Ortes im Gemeindezentrum. Sie sind unter sich, reden aber bloß über ihre Männer und familiäre Pflichten. Eine sehr kleine Welt, mit sehr kleinen Gedanken. Kommentiert wird das von einem Erzähler, der äußerst nachsichtig umgeht mit den Frauen, denn: Was soll man von den dummen Gänschen schon erwarten?

Der Aufstand, den die Frauen schließlich proben, ist prompt entsprechend infantil. Mutmaßlich ist das alles ironisch gemeint. Der Vorwurf der Frauenfeindlichkeit wäre demnach nicht haltbar. Und doch: Es hört sich nach Konterrevolution an, geführt von Frauen, die dem Kampf um Entfaltung und Karrieremöglichkeiten nichts abgewinnen können. Ein Beitrag zu aktuellen Debatten ist das Hörspiel nicht, im besten Fall ist es eine ziellose Albernheit.

Die Frauen von Nampa, Idaho, WDR 3, 19.04 Uhr.