Magazin Chefredakteur  des "Thrasher" gestorben

Mehr als zwei Jahrzehnte hatte Jake Phelps in San Francisco das Magazin geleitet, das Skater ihre Bibel nennen.

Jake Phelps, der Herausgeber des US-Skatermagazins Thrasher, ist tot. Woran der 56-Jährige am Donnerstag gestorben ist, wurde zunächst nicht bekannt. Das Magazin meldete seinen Tod in der Nacht zum Freitag auf Instagram. "Jake Phelps war zu hundert Prozent Skateboarder, aber dieses Label verkauft ihn unter Wert", heißt es in dem Post. Phelps hatte das 1981 gegründete Thrasher-Magazin, das Skater "die Bibel" nennen, 26 Jahre lang geleitet. Geboren in Kalifornien, aufgewachsen in Massachusetts, begann er selbst als Dreizehnjähriger mit dem Skateboarden. In den frühen Achtzigerjahren zog er zurück nach San Francisco und begann dort für Thrasher zu arbeiten. Seit 1993 wählte er dafür jedes Jahr einen "Skater des Jahres" aus. Den Worten eines Onkels zufolge ist er am Freitag "schnell und friedlich gestorben".