bedeckt München
vgwortpixel

Komiker Selenski:Aus im russischen Fernsehen nach drei Folgen

Der Sender TNT hat die Comedy-Serie Diener des Volkes in Russland nach drei ausgestrahlten Folgen aus dem Programm genommen. TNT teilte der russischen Tageszeitung Wedomosti zufolge mit, dass ursprünglich nicht mehr als die ersten drei Folgen gezeigt werden sollten. In der Ankündigung war davon keine Rede gewesen. Vielmehr stellt es TNT als Marketingstrategie dar, um seine Onlineplattform zu bewerben, auf der die Serie jetzt zu sehen sein solle. In der Serie ist der ukrainische Komiker Wladimir Selenski in der Rolle als Normalmensch aus dem Volk zu sehen, der unverhofft als Präsident an die Macht kommt. Selenski kandidierte nach dem Erfolg der Serie als ukrainischer Staatspräsident und wurde im März gewählt.

Bei Twitter wird die Entscheidung vielfach mit staatlicher Zensur in Zusammenhang gebracht. Wedomosti und der BBC zufolge wurde im ersten Teil der Serie auch ein Witz über über Kremlchef Wladimir Putin herausgeschnitten. In den östlichen Regionen Russlands, wo Diener des Volkes wegen der verschiedenen Zeitzonen früher ausgestrahlt wurde, war er dagegen zu sehen. Der Kreml wies den Verdacht, sich eingemischt zu haben, der Agentur Ria Nowosti zufolge zurück.