Hörfunktipps:Verheerende Folgen

Lesezeit: 1 min

MER-SANTE-PECHE-ENVIRONNEMENT
(Foto: Pascal Guyot/AFP)

Einerseits teilen die Menschen immer mehr, andererseits verschwindet die Solidarität. Einerseits brauchen sie Tiere, andererseits behandeln sie sie aber nicht so. Eine Radiowoche über ein zwiespältiges Wesen. Auch Kottan ermittelt.

Von Stefan Fischer

Auf dem Kakadu-Sendeplatz berichtet Maria Rieder aus Kinderperspektive von einer Familie, die im Ausland gelebt hat und nun zurückkehrt: Drei Jahre Amerika - jetzt reicht's! (DKultur, Sonntag, 8.05 Uhr). Typische Familiengeschichten aus den 1970ern präsentiert Clarisse Cossais in Familie in Serie. In 63 Folgen hat sie jeweils eine Episode der West-Radiosoap Pension Spreewitz und der Ost-Saga Neumann, zweimal klingeln gegenübergestellt - in den kommenden drei Wochen sind die Folgen 31 bis 33 zu hören (DKultur, Donnerstag, 21.30 Uhr).

Chancen und Risiken der Sharing Economy schildert Caroline Michel im ARD-Radio-Feature Wer teilt, verliert (z. B. Bayern 2, Samstag, 13.05 Uhr). Tom Schimmeck fokussiert auf das Beispiel der Fahrdienst-App Uber: Teile & Herrsche Inc. (DLF, Freitag, 19.15 Uhr). Roderich Fabian beobachtet im Zündfunk Generator eine gegenläufige Entwicklung: die Erosion der Solidarität (Bayern 2, Sonntag, 22.05 Uhr). Aquakultur ist die effizienteste Massentierhaltung, mit verheerenden ökologischen Folgen jedoch. Dirk Asendorpf berichtet über Fisch aus dem Stall (DKultur, Dienstag, 19.07 Uhr). Um den Umgang mit Tieren geht es auch in Versuchsfreie Zone: Soll man forschen ohne Affen? (DLF, Sonntag, 16.30 Uhr).

Eine Reihe artifizieller Hörspiele werden urgesendet: Genesis - Bildnerische Polyphonie nach Paul Klees Pädagogisches Skizzenbuch (DKultur, Sonntag, 18.30 Uhr), Metamorphosen von Florian Goldberg und Heike Tauch, das auf Max Oppenheimers Gemälde Das Klingler-Quartett basiert (DLF, Dienstag, 20.10 Uhr) und Zen ist die größte Lüge aller Zeiten von Werner Penzel, Ikue Mori und Fred Frith (Bayern 2, Freitag, 21.05 Uhr).

Zwei Klassiker: Fred von Hoerschelmanns Das Schiff Esperanza (WDR 3, Sonntag, 20.05 Uhr) sowie die Radiofassung von Kottan ermittelt (Bayern 2, Mittwoch, 20.03 Uhr).

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB