Der Akademiker

Seine Ermittlungsarbeit stützt sich auf einen schier unfassbaren Wissensvorrat, angehäuft dank bester Kinderstube im gehobenen Bildungsbürgertum. Die Schlussfolgerungen zieht er stets durch rationales Sinnieren nach den Logik-Gesetzen aus dem Philosophie-Lehrbuch. Eine Leiche im Feen-Kostüm? Der Mörder ist Shakespeare-Liebhaber. Eine Narbe auf der Wange? Ganz klar, der Täter muss im Dunstkreis einer Studentenverbindung zu finden sein. Dank seiner Erziehung walzt der akademische Ermittler elegant über das Gesellschaftsparkett. Allerdings kann sein dozierendes Rotwein-Schwenken den Kollegen bisweilen gehörig auf die Nerven gehen.

Geheimwaffe: Sein Schlaumeiertum. Damit kann er Verdächtigen so zusetzen, dass sie lieber aufgeben.

Musterbeispiel: Professor Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers, links, mit Axel Prahl als Hauptkommissar Frank Thiel) aus Tatort

Bild: dpa/dpaweb 28. Dezember 2010, 16:582010-12-28 16:58:43 © sueddeutsche.de/berr/jja/cat