bedeckt München 27°

Castingshow:Streit bei Dreharbeiten für GNTM eskaliert

Vor laufenden Kameras kam es zu Handgreiflichkeiten zwischen zwei Kandidatinnen. Laut Staatsanwaltschaft ist eine Strafanzeige eingegangen. Ein Anwalt soll versuchen, die Ausstrahlung der Folge zu verhindern.

Bei den Dreharbeiten zur Castingshow Germany's Next Topmodel ist ein Streit unter Kandidatinnen eskaliert. Wie Pro Sieben mitteilt, kam es während eines Drehs in Los Angeles zu einem Angriff der Kandidatin Jasmin Cadete, 19, auf Konkurrentin Lena Lischewski, 17, die Situation sei nach wenigen Sekunden unter Kontrolle gewesen. Cadete selbst teilte über Instagram mit, es habe sich um eine "Respekt-Schelle" gehandelt. Die WAZ berichtet, laut Essener Staatsanwaltschaft sei eine Anzeige eingegangen, Lischewskis Anwalt Christian Nohr wolle erreichen, dass die Sendung, in der die Handgreiflichkeiten zu sehen sind, nicht ausgestrahlt wird. Zudem wurden laut Bericht mehrere Mitarbeiter des Senders angezeigt. "Es geht nicht an, dass ein Fernsehsender filmt, wie eine Minderjährige von einer anderen Teilnehmerin während der Dreharbeiten geschlagen wird und das anwesende Kamerateam nicht sofort einschreitet, sondern die Szene weiter filmt", wird der Anwalt zitiert.