No Pants Subway RideHosenlos im Untergrund

Alle Jahre wieder lassen Hunderte New Yorker am "No Pants Subway Ride Day" in der U-Bahn ihre Hosen runter und tun dabei so, als wäre das völlig normal.

Alles begann mit einer verrückten Aktion zweier New Yorker im Jahr 2001 - mittlerweile lässt jedes Jahr eine eingeschworene Gemeinde in der U-Bahn die Hosen runter - und nicht nur in New York.

Als wäre es das Gewöhnlichste von der Welt, sind am Sonntag Hunderte New Yorker ohne Beinkleider in die U-Bahn gestiegen. Anlass war der zehnte "No Pants Subway Ride", ein Happening, bei dem Fahrgäste ohne Hose und Rock unterwegs sind.

Bild: Reuters 10. Januar 2011, 12:232011-01-10 12:23:25 © sueddeutsche.de//bre