bedeckt München 22°
vgwortpixel

Bild der Woche:Gut gewürzt

Bhandara Festival in Indien
(Foto: Rafiq Maqbool/dpa)

Was bringt Kurkuma so?

Macht der eine Durchsage?

"Jeder, der noch immer nicht genügend Goldstaub hat, hier herüber!" Oder: "Kann mal wer halten, ist schwer!" Oder vielleicht auch: "Wer will mal was brüllen"? In Wahrheit ist es ein Horn, in das ein Gläubiger während des Bhandara Festivals im indischen Jejuri bläst.

Ist das wirklich Goldstaub?

Das ist Kurkumapulver, mit ihm wird der Sieg der Gottheit Khandoba über die Dämonen Mani und Malla gefeiert. Das Gewürz soll die Verbindung zum Sonnengott Surya betonen. Manche sagen auch: Damit drücken die Gläubigen ihren Wunsch nach Gold aus.

Was bringt Kurkuma so?

Vor allem erst mal Farbe. Als Gewürz verfeinert es viele Rezepte. Einfach ist etwa Goldmilch: Einen halben Teelöffel mit heißem Wasser zum Brei rühren. Ein Glas Milch dazu geben, einen Schuss Mandelöl, etwas Honig - für göttliche Widerstandskräfte.