bedeckt München 26°
vgwortpixel

Volksbühne:Und tschüss

Ballett auf der Röhre in Herbert Fritsch' "Pfusch".

(Foto: Thomas Aurin)

Theater ohne Sinnzwang: Der Regisseur Herbert Fritsch verabschiedet sich mit seiner Inszenierung "Pfusch" von der Berliner Volksbühne.

Herbert Fritsch, der Spezialist für Theaterabende ohne tieferen oder höheren Sinn, hält sich nicht an das Versprechen, das er mit dem Titel seiner letzten Inszenierung an der Berliner Volksbühne macht: Wo "Pfusch" drauf steht, ist in diesem Fall kein Pfusch drin.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Corona und Anleger
Eitel Sonnenschein an der Börse
Teaser image
Coronavirus
Der lange Weg durch die Pandemie
Teaser image
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Teaser image
Polizeigewalt in den USA
"Du musst als Afroamerikaner immer auf der Hut sein"
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Zur SZ-Startseite