Nominierungen für die Grammys 2015:Grammy: Smith?

Sam Smith und Taylor Swift

Der britische Sänger und Songwriter Sam Smith und die US-amerikanische Sängerin Taylor Swift konkurrieren unter anderem in der Kategorie für den besten Song des Jahres.

(Foto: dpa)
  • Die Nominierungen für den Musikpreis Grammy wurden bekanntgegeben.
  • Der britische Newcomer Sam Smith, Beyoncé und US-Rapper Pharrell Williams gehen mit jeweils sechs Nominierungen in die Grammy-Gala.
  • Die Verleihung findet am 8. Februar 2015 in Los Angeles statt.

Spannung bis zum Schluss

Der Grammy gehört zu den bedeutendsten Musikpreisen der Welt und gilt als Oscar der Musikwelt. Jetzt wurden die Nominierungen für 2015 bekannt gegeben. Beyoncé, der britische Newcomer Sam Smith und US-Rapper Pharrell Williams gehen mit je sechs Nominierungen in die Grammy-Gala am 8. Februar. Alle drei könnten auch den Grammy für das "Album of the year".

Die Anwärter auf den Hauptpreis gab die Recording Academy erst ganz zum Schluss bekannt, in der abendlichen CBS-Sendung "A Very Grammy Christmas". Beyoncé könnte mit ihrem Album "Beyoncé" Glück haben, Smith mit "In the Lonely Hour" und Williams mit "GIRL". Weiterhin nominiert ist Becks Album "Morning Phase" und Ed Sheerans "X".

Chancen für Taylor Swift und Sam Smith

Taylor Swift ("Shake It Off") ist erwartungsgemäß mehrfach nominiert, desgleichen ihre australische Kollegin Iggy Azalea ("Fancy"). Swift darf sich Hoffnungen auf die Trophäe in der Kategorie "Record of the Year" machen. Schärfster Konkurrent ist hier Sam Smith ("Stay with me"). Ebenfalls nominiert sind Iggy Azalea ("Fancy"), Sia ("Chandelier") und Meghan Trainor ("All about that Bass").

Die US-Sängerin Swift (24) und der britische Singer-Songwriter konkurrieren auch in der Kategorie für den besten Song des Jahres und in der Kategorie Beste Pop-Solo-Performance. Der junge Brite zählt außerdem zu den Favoriten für das "Best Vocal Album" und kämpft dort unter anderem gegen Pop-Star Katy Perry (30) und die Band Coldplay. Ariana Grande, die schon bei den MTV Europe Music Awards abräumte, hat ebenfalls Chancen.

Beyoncé ist gemeinsam mit Jay Z nominiert

Auch die mehrfachen Grammy-Gewinner Beyoncé ("Beyoncé") und Pharrell Williams ("Girl") könnten wieder ein Goldenes Grammophon absahnen. In der Sparte "Best Urban Contemporary Album" treten sie gegen Chris Brown ("X"), Mali Music ("Mali Is..."), und Jhené Aiko ("Sail Out") an. Gemeinsam mit Jay Z wurde Beyoncé ("Drunk in Love") außerdem in der Kategoie "Best R&B-Performance" nominiert. Die beiden Künstler müssten sie sich hier unter anderem gegen Usher ("Good Kiser) und Jennifer Hudson ("It's your world") durchsetzen. "Drunk in Love" könnte außerdem zum besten R&B-Song gewählt werden.

Als beste Newcomer wurden unter anderem die britische Popband Bastille ("Pompeii") und die australische Rapperin Iggy Azalea ("Work") auf die Liste gesetzt.

Die Academy hat die Nominierungen für die 57. Ausgabe der Preisverleihung über den ganzen Tag verteilt in sozialen Netzwerken veröffentlicht, um so die Spannung zu steigern. Insgesamt wird der Grammy in mehr als 100 Kategorien verliehen.

Die Jury bildet sich aus Vertretern der Plattenindustrie und aus Künstlern. Die Grammys werden am 8. Februar 2015 in Los Angeles verliehen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema