Moderator von "Aktenzeichen XY" Eduard Zimmermann ist tot

Eduard Zimmermann, langjähriger Moderator des ZDF-Klassikers "Aktenzeichen XY... ungelöst", ist tot. Er starb im Alter von 80 Jahren in München.

Eduard Zimmermann, Vater des ZDF- Klassikers "Aktenzeichen XY... ungelöst", ist tot. Er starb am Samstag in einer Münchner Seniorenresidenz im Alter von 80 Jahren, wie seine Tochter Sabine am Sonntag mitteilte.

Eduard Zimmermann starb im Alter von 80 Jahren

(Foto: Foto: dpa)

"Mein Vater hat immer selbstbestimmt gelebt und in den letzten Stunden deutlich gezeigt, dass es jetzt gut und der richtige Zeitpunkt gekommen ist", sagte sie. Bis kurz vor seinem Tod sei er "zu jeder Minute mit seinem Leben zufrieden" gewesen, sagte sie dem ZDF.

Vor mehr als 40 Jahren, 1967, ging "Ganoven-Ede" - wie Zimmermann durchaus mit Respekt und Anerkennung genannt wurde - mit "XY" erstmals via Fernsehen auf Gangsterjagd und schuf damit den Vorläufer späterer Reality-Shows.

Der letzte öffentliche Auftritt von Zimmermann war am 10. Mai 2007 bei einem Fest rund um die 400. Ausgabe seines Kriminalmagazins.

Danach zog er von seinem Wohnsitz in der Schweiz nach München. Seitdem wurde er zusehends dement und schwächer. Die Beerdigung soll im engsten Familienkreis stattfinden.