Hans-Georg Küppers "Unfertiges ist Urbanität"

"Ich habe oft das Gefühl, wir machen vieles richtig. Aber dass wir es allen recht machen, das wird nicht gelingen", sagt Hans-Georg Küppers.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Münchens Kulturreferent über sein Idealbild von Stadt und Stadtkultur. Dazu gehören das Kreativquartier, die neue Kammerspiel-Intendanz und ein neuer Konzertsaal

interview Von Eva-Elisabeth Fischer

Er zieht die Kooperation eindeutig der Konfrontation vor und geht die Dinge nüchtern an. Hans-Georg Küppers, seit 2007 Münchens Kulturreferent, schätzt demokratische Prozesse, behält sich aber das letzte Wort vor. Er nimmt, um der Zufriedenheit möglichst vieler willen, auch ungewöhnlich lange Entwicklungsphasen in Kauf - wie bei der Planung des Kreativquartiers in der Dachauer Straße. Und er riskiert einiges, um dem Wandel der Gesellschaft gerecht zu werden. Zum Beispiel ist er offenbar bereit, durch die Besetzung der Intendanz mit Matthias ...