bedeckt München

Georgisches Kammerorchester:Ruben Gazarian bleibt in Ingolstadt

Der armenische Dirigent Ruben Gazarian wird weitere drei Jahre künstlerischer Leiter des Georgischen Kammerorchesters Ingolstadt bleiben. Tobias Klein, der Geschäftsführer des Orchesters, bestätigte vor wenigen Tagen, dass der Vertrag des 45 Jahre alten Armeniers bis 2020 verlängert wurde. Gazarian sei "ein hervorragender Dirigent, der das Georgische Kammerorchester in seiner Identität und regionalen Bedeutung" sehr gestärkt habe, sagte Klein. Ruben Gazarian leitet das Georgische Kammerorchester, das in Tiflis gegründet wurde und 1990 nach Ingolstadt übersiedelte, seit gut zwei Jahren. Daneben ist der Armenier auch noch Chefdirigent des Württembergischen Kammerorchesters in Heilbronn. Er wird diese Position aber 2018 nach 16 Jahren an einen Nachfolger abgeben.

© SZ vom 19.05.2017 / llg
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema